Landeshallenturnier 2017 im Casting

Am 28. Januar trafen sich 44 Castingsportler aus 13 Vereinen aus Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern zum jährlichen Hallenturnier im Castingsport in der Prenzlauer Grabowhalle. Wolfgang Frenz vom Kreisanglerververband Uckermark berichtet für uns.

Veranstalter war wie immer der Landesanglerverband Brandenburg, während die Ausrichtung der Prenzlauer Angelverein „Am Hasselsee“ und der Angelverein Fürstenwerder übernahmen. Ältester Teilnehmer mit 78 Jahren war der Castingsportler Heinz Oelke vom SC Borussia Friedrichsfeld, jüngster Teilnehmer mit zehn Jahren war Maurice Haubenestel vom Angelverein Döbern.

Die Eröffnung führte der Bürgermeister der Stadt Hendrik Sommer durch, der auch gleichzeitig die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernahm. Als Vertreter des Landesanglerverbandes Brandenburg war der Referent für Gewässerwirtschaft, Ralf Stephan, vor Ort, während ich selbst als Vertreter des Kreisanglerverbandes Uckermark wie auch Ralf einige Grußworte an die Teilnehmer richten durfte. Auf den hervorragend vorbereiteten Wettkampfbahnen entbrannte nach dem Startzeichen von Torsten Müller ein packender Wettkampf.

Auch die jüngsten Wettkampfteilnehmer kämpften verbissen um jeden Punkt. Nicht immer erfüllten sich alle Hoffnungen, aber so ist das eben im Sport, nicht alle Erwartungen können erreicht werden. Dennoch konnte man bei der Siegerehrung nur in glückliche Gesichter sehen. Den Wanderpokal im Multi-Ziel gewann der Castingsportler Heinz Oelke mit 85 Punkten. Zum Abschluss lud ich alle Teilnehmer aus Brandenburg zu den diesjährigen Landesmeisterschaften am 24. Juni nach Prenzlau ein.

Die Ergebnislisten sind in untenstehender Datei abrufbar.