Pressemitteilung "Forum Natur Brandenburg": Erstmalig landesweite Wolfswachen in Brandenburg

Das "Forum Natur Brandenburg" hat gestern die Pressemitteilung "Erstmalig landesweite Wolfswachen in Brandenburg" veröffentlicht. Dabei stehen die Landbevölkerung, Jäger und Landnutzer solidarisch zu den Weidetierhaltern. Der Landesanglerverband Brandenburg ist Mitglied im "Forum Natur Brandenburg" und unterstützt diese Initiative.

In der Pressemitteilung heißt es unter anderem:

"Während sich die Wolfspopulationen in Brandenburg weiterhin etablieren, ringt die Landesverwaltung mit der Überarbeitung des Wolfsmanagementplanes. Bis zum Wolfsplenum am 26. April in Potsdam soll ein gangbarer Weg gefunden werden, wie die Akzeptanz für den Wolf gesichert werden kann und dabei gleichzeitig die Weidetierhaltung in unseren Kulturlandschaften erhalten bleibt. [...]

Die Verbände sehen die Politik daher in der Pflicht, im Rahmen der Überarbeitung des Wolfsmanagementplanes klare und verlässliche Regelungen zu schaffen. [...]

In dieser Situation veranstalten der Bauernbund und der Bauernverband erstmalig gemeinsam eine landesweite Nacht der Wolfswachen. [...]

Wolfswachen sind eine hervorragende Gelegenheit, um mit betroffenen Landnutzern, genauso wie mit der interessierten Bevölkerung, ins Gespräch zu kommen und sich dabei vorurteilsfrei ein Bild von der Lage zu machen. Die im Forum Natur organisierten Verbände unterstützen diese Möglichkeit und möchten durch die Teilnahme verschiedener Vertreter ihre Solidarität mit den Tierhaltern bekunden."

Die komplette Pressemitteilung ist in untenstehendem pdf abrufbar.